Stormwinder Tagesblatt September 2020 Ausgabe

Gerüchte, Gesuche und Gesellschaft

Gerüchte

Man hört sie häufig, man hört sie flüsternd, man hört sie immer wieder. Gerüchte drehen in allen Ecken und Gassen von Stormwind ihre Runden. Wir vom Stormwinder Tageblatt haben Wochenlang die Ohren aufgehalten um den neusten Tratsch, Klatsch und Tratsch zu sammeln. Am häufigsten hörten wir bei den Bürgern der Stadt von der Angst eines Ogerregens. Es wurde wild spekuliert, ob die Stadt einem solchen Wetterphänomen gewachsen wäre. Würden die Kanäle verstopfen? Würde die Lage kritisch werden? Oder ob das alles nur wilder Unfug sei, den sich besonders findige Witzbolde ausgedacht hätten.
Bisher konnten jedenfalls weder im Kanal, noch in einem anderen Distrikt der Stadt Anzeichen für ein solches Phänomen gefunden werden. Wir vom Tageblatt bleiben für sie an der Sache dran und berichten sobald es erste Ogerbrocken zu regnen beginnt.

Oger vor Düsterbruch - Schwarz-Weiß

Gesuche

Der Elfenrat von Stormwind bittet um Mithilfe der Bevölkerung bei der Aufdeckung eines Skandals im fernen Feralas.
Berichten zu Folge waren die ortsansässigen Elfen außer sich vor Wut als sie von den Vorkommnissen in Ferals Kenntnis erhielten.
Ein oder mehrere Menschen sollen sich dort zum Angeln aufgehalten haben und während dieser eigentlich friedlichen Tätigkeit große Teile des Waldes – Zitat “Verletzt” haben.
Offenbar wurden nicht zugelassene Hilfsmittel bei dieser Angelsaison eingesetzt. Dadurch wurden erhebliche Schäden an der dortigen Vegetation verursacht.
Unsere Recherche bei den gnomischen Tüftlern in Stormwind hat ergeben, dass es sich vermutlich um diverse Sprengfallen, Dynamitstangen und Feuerwerfer gehandelt haben muss.
Für sachdienliche Hinweise können sich Bewohner der Stadt und Reisende jederzeit an das Stormwinder Tageblatt wenden. Von dort werden Hinweise zu den jeweiligen Elfen welche mit dieser Angelegenheit betraut wurden weitergeleitet.

Gesellschaft – Akademie Fest

Unsere Redaktion erreichte ebenfalls die Nachricht, dass die Zauberkundigen der Akademie zu Seenhain zum großen Fest einladen.
Sicherlich mag der eine oder andere Leser unserer Zeitung behaupten, Seenhain wäre kein Teil von Stormwind und dennoch sagen wir: Seenhain verbindet ähnlich wie Goldhain und Dunkelhain eine enge Freundschaft. Man könnte diese eigenständigen Orte auch als weitläufige Distrikte bezeichnen und die Redaktion empfiehlt einen kurzen Greifenflug über den Wald bis hin zum Rotkammgebirge um die Feier sowie die Annehmlichkeiten Seenhains zu genießen.
Die Feier wird am 26. diesen Monats am Abend stattfinden und selbst nicht magisch begabte sind gern gesehene Gäste.
Die Stadtwache von Stormwind und Seenhain hat uns versichert, dass für die Sicherheit der Gäste gesorgt ist und etwaige Gerüchte bezüglich möglicher Orkangriffe würden keinen Grund zur Sorge bieten.
Bei so vielen magisch begabten Talenten glauben auch wir in der Redaktion, dass sich die Gäste sicher fühlen können und die Alltagssorgen vergessen können.

In eigener Sache…

Wir vom Stormwinder Tageblatt sind immer bemüht sie über die neusten Neuigkeiten in und um Stormwind herum aufzuklären.
Unsere Reporter sind dazu Tag und Nacht im Einsatz und dennoch freuen wir uns über Zuschriften jeglicher Art. Auch wir können nicht überall zur Stelle sein wenn etwas in der Stadt passiert.
Haben sie also etwas gesehen? Erlebt? Heikle Fragen an den Adel oder die Stadtwache?
Schreiben sie uns und wir werden der Sache auf den Grund gehen.