Gildengeburtstag am 04.09.2020

Einige Mitglieder der Gilde Sirius Kult am Gildengeburtstag

Am Freitag 04.09.2020 war es endlich so weit. Unsere Gilde ist genau an diesem Tag ein Jahr alt geworden. Während des Classic Realese auf dem Realm Lakeshire gegründet, wechselte der Sirius Kult in der gleichen Nacht des Starts des RP Serveres Celebras auf eben diesem Server. Celebras ist unser Zuhause geworden. Der Wechsel hat uns als RP-Gilde gut getan. Wir haben viele neue Mitglieder und Freunde gefunden.

Ich bin unglaublich Stolz auf unsere Gilde und dankbar euer Gildenmeister zu sein.

Dieser Gebutstag war auch ein Gebutstag für uns alle. Jeder, der bei den Feierlichkeiten zugegen war hat gleich mehrere Geschenke bekommen. Danke an die Gilde, die so fleißig gesammelt hat.

Auch nochmal ein großes Dankeschön an alle die da waren. Das Quiz ist wirklich sehr gut angekommen und hat den Leuten große Freude und das ein oder andere Kopfzerbrechen beschehrt.

Ach vielen Dank an alle die am jenen Tag beim Spaßballspiel mitgemacht haben. Ich würde mir wünschen, wir könnten das regelmäßig machen.

So freue ich mich schon auf den nächsten Gildengeburtstag mit euch am 04.09.2021.

Eure

Anjanca

Neue Menüstruktur der Website

Seit heute findet Ihr Tutorials / Anleitungen in einem zentralen Menü. So sollte es leichter sein die jeweiligen Anleitungen zu finden.

Neue Menüstruktur

Außerdem kommt Ihr mit einem Klick auf “Account” nun direkt zu eurem Benutzeraccount. Von dort aus könnt Ihr auch euer Profil bearbeiten, Passwörter ändern, oder andere Benutzerspezifische Einstellungen vornehmen.

Eure eigenen RP-Events

Die aktuelle Hauptstory um den “Berserker Trank” bewegt sich stetig auf ihren Höhepunkt zu und neue Abenteuer warten schon darauf erlebt zu werden. Doch auch neben der Hauptstory könnten viele Abenteuer erlebt werden. Denn die Welt dreht sich nicht nur um die Ereignisse unserer Hauptstory.

Eigene RP-Events

Schon zu Beginn war für uns immer klar, dass sich jeder einzelne in die RP-Story einbringen kann. Sei es Mitarbeit an der Hauptstory oder eigene RP-Geschichten. Vielleicht wart Ihr euch bisher noch nicht sicher ob und wie Ihr eigene RP-Events mit dem Sirius Kult veranstalten könnt. Vielleicht wart ihr euch auch unsicher wie sowas bei den anderen ankommt. Ich kann euch dazu sagen, uns ging es zu Beginn nicht anders. Wir hatten eine Grundlage für die RP-Geschichte des Sirius Kult ersonnen und das Ganze einfach mal gestartet. Wie es weiterging, könnt ihr in den vielen RP-Berichten lesen.

Was braucht ihr für eure eigenen RP-Events?

Als erstes eine Story. Es ist immer gut eine Grundstory zu erstellen und auf diese aufzubauen. Überlegt euch wie viele RP-Events die Story umfassen soll. Hier ein paar Beispiele:

Möglicherweise ist es nur eine kleine Nebengeschichte, wie die Suche nach einem verschwundenen Gegenstand, der aus irgendeinem sehr wichtigem Grunde wiederbeschafft werden soll. Bittet um Hilfe und begebt euch auf eine Reise. Dabei sollte das Ganze natürlich auch Sinn machen, nur wenige werden wegen einem verlorenen Rucksack mit ein paar uninteressanten Dingen losziehen.

Oder Ihr begebt euch auf die Suche nach eurer vermissten Schwester, die in den wirren des Krieges als Sklavin verschleppt wurde. Eventuell eine mehrere Events überspannende Handlung mit interessanten Wendungen?

Zuletzt solltet ihr überlegen, wie viele Leute daran teilnehmen können. Eine kleine Gruppe mit 5 Leuten oder auch gerne ein ganzer Schlachtzug?

Viel Lenkung oder viel Freiheit

Überlegt euch wie frei das ganze laufen soll. Habt ihr alles Stein für Stein zurechtgelegt? Dann kann es möglicherweise schwierig werden alles auch so umzusetzen. Außerdem wird es für eure Mitspieler sicher etwas langweilig, wenn sie sich nicht einbringen dürfen.

Versucht bei dem Ganzen den Roten Faden nicht zu verlieren und Lenkt die Geschehnisse sanft auf das Ziel zu. Lasst dabei auch andere Spieler zum Zug kommen und ihre Ideen einbringen.

Wie kündige ich ein Event an?

Alle Mitglieder können ab sofort Termine auf der Website erstellen und diese zur Veröffentlichung einreichen. Solltet Ihr dabei Probleme haben, wendet euch mit einer Mail an info@sirius-kult.de an uns oder schreibt Leodegrance über die Nachrichtenfunktion.

Bedenkt dabei, dass es immer Sinnvoll ist, das Event mit genug Vorlauf zu planen. Klärt im Vorfeld wer Lust hat mitzumachen und wer spontan Teilnehmen möchte.

Ein Event zu organisieren ist i.d.R. immer mit Arbeit verbunden, daher appelliere ich an alle, sich an absprachen zu halten und nicht einfach fern zu bleiben. Es gibt nichts frustrierenderes, als wenn man ein Event plant und kaum einer der angemeldeten schaut rein.

Doch auch wenn das der Fall sein sollte, schmeißt die Flinte nicht ins Korn. Denn gerade RP mit einer kleinen Gruppe aus 3-5 Spielern kann besonders Reizvoll und spannend sein.

Eigene Veranstaltungen im Gildenkalender

Neue Website-Funktion für Mitglieder

Ab sofort könnt Ihr eure eigenen Veranstaltungstermine im Gildenkalender eintragen. Besonders für die Planung eigener RP-Events stellt dies eine interessante Neuerung dar.

Alle Mitglieder-Accounts werden automatisch für die neue Funktion freigeschaltet. Um die Funktion zu nutzen folgt einfach dieser kleinen Anleitung. Wir sind gespannt auf die Resonanz und hoffen auf rege Nutzung.

Anjanca & Leodegrance

Zwei Monate Celebras

Die Anfangszeit auf Lakeshire

Es ist nun bereits zwei Monate her, dass Blizzard auf drängen der Rollenspieler im deutschsprachigen Raum, einen RP-PvE Server veröffentlichte. Celebras öffnete am 25.10.2019 seine Tore und bot mit kostenlosen Charaktertransfers eine einfache Möglichkeit Rollenspiel intensiver zu erleben. Gerade für die Rollenspieler waren und sind viele Hoffnungen mit Celebras verknüpft. Endlich wieder Rollenspiele (RP) in aller Öffentlichkeit abhalten, ohne sich ständigen Fragen und nervigen Störenfrieden erwehren zu müssen.

Klar, das Zwischenmenschliche auf den PvE-Servern passte auch vorher. Die Leute waren hilfsbereit und der Ton war freundlich. Auch der Sirius Kult versuchte zunächst auf Lakeshire als RP-Gilde das Rollenspiel in die Welt zu bringen. Da Blizzard sich nicht weiter äußerte und ein RP-Server nicht in Sicht war, hieß die Devise: Einfach machen und sich nicht von anderen stören lassen. Ich erinnere mich an eine Szene in Stormwind, ich warb für unsere Gilde und setzte mich dabei in der Taverne in der Altstadt, vielleicht hätte ja jemand Lust auf ein IC Aufnahmegespräch. Zunächst wurde ich von einigen dafür belächelt – “der Leodegrance nimmt das aber ganz schön ernst mit seiner Gilde, der sitzt alleine in der Taverne und wartet” – doch es klang hier und da auch Anerkennung für das RP durch – “Was erwartet ihr Bitteschön? Das ist eine RP-Gilde und da gehört das dazu.”.

Wechsel auf Celebras

Dann kam der 22.10. und auch wir bekamen endlich mit, dass Blizzard nun doch einen eigenen RP-Server bereitstellte. Nach kurzem Freudentaumel stellten sich erste Sorgen ein. Was wird aus unserer Gilde? Werden unsere Mitglieder mitkommen oder werden sie auf Lakeshire bleiben? Wir wollten keine Freundschaften auseinanderreißen, aber schon nach kurzer Zeit war unserer Gildenleitung klar, dass wir als RP Gilde auf Lakeshire keine Zukunft haben werden. Und so entschlossen wir uns kurzerhand, den Wechsel am 25.10. durchzuziehen.

Schon in den früher Morgenstunden wechselten die Ersten von Lakeshire auf Celebras. Anjanca unsere Gildenmeisterin war als eine der ersten mit dabei und hatte gleich zu Beginn die wichtige Aufgabe, die Gilde wieder neu zu Gründen.

Vielleicht kommt irgendein Witzbold auf die Idee den Namen der Gilde zu beanspruchen…

Klar, wenn alles wieder auf Null zu stehen scheint, kommen einem auch Gedanken wie – Vielleicht kommt irgendein Witzbold auf die Idee den Namen der Gilde zu beanspruchen oder dergleichen – also jetzt möglichst schnell die Unterschriften zusammen bekommen. Ich weiß noch wie Anjanca mich bat möglichst schnell zu wechseln und meine Unterschrift zu leisten. Als ich dann online ging, waren bereits 6 Unterschriften getätigt worden. Es ging viel schneller als erwartet, denn zum Glück wechselten die anderen Mitglieder auch zügig und die 10 Unterschriften kamen am gleichen Tag noch zusammen. Es war also geschafft und der Kult konnte auf Celebras einen Neuanfang wagen.

Ein echter RP-Server

Zunächst ging es auf Celebras ziemlich ruhig zu, die Bevölkerung war bei weitem nicht so dicht wie auf Lakeshire. Diejenigen, die jedoch in diesen frühen Stunden der Servers wechselten, waren größtenteils wirklich Rollenspieler und das merkte man sofort. Die Charaktere liefen durch die Hauptstadt und ließen sich Zeit. An verschiedenen Ecken wurde sich IC unterhalten und auch das obligatorische “Rumgehüpfe” hatte deutlich nachgelassen.

Hier wird gerade eine neue Türe für die Taverne “Zum jellenden Esel” geplant und anschließend gebaut und fein säuberlich montiert. So soll in Zukunft niemand mehr die Wein und Bierreserven von Lady Ann manipulieren.

Sowohl Anjanca als auch mir war sofort klar, dass wir die einzig richtige Wahl getroffen hatten und dass Celebras unser Server ist. Hier konnte man endlich Rollenspiel machen und war keine Randerscheinung die bestenfalls gutmütig belächelt wird. Von nun an könnte alles noch Besser werden. Doch da selbst auf Lakeshire schon eine gute Community vorhanden war waren wir uns bei weitem nicht Bewusst, wie gut jetzt alles werden würde.

Der Server füllt sich und viele alte Spieler kehren zurück

Schon nach kurzer Zeit, war die Gilde deutlich angewachsen. Immer mehr Spieler suchten nach einer RP-Gilde und wurden beim Sirius Kult fündig. Doch auch viele andere Gilden formierten sich neu. Darunter waren sowohl RP- als auch Level-Gilden und mit der Zeit füllte sich auch der Server weiter.

Unsere Erfahrung ist, dass besonders viele erfahrene Rollenspieler wieder mit WoW anfingen. Die meisten erzählten die gleiche oder ähnliche Geschichten – Vanilla bis WotLK und dann Feierabend – Die Gründe waren meistens das Spiel selbst oder sich ändernde äußere Umstände. Aber für WoW-Classic und einen RP-Realm waren sie wieder zurückgekehrt und suchten nun eine Gilde zum gelegentlichen Rollenspiel.

Mit der Zeit kamen auch immer mehr Nicht-RP-Spieler auf den Server. Wahrscheinlich weil hier weniger los ist als auf den normalen PvE Servern oder weil sie einfach keine Ahnung haben was ein RP-PvE überhaupt ist.

Seltsame Erlebnisse in Azeorth

Ja, so schön hier alles für uns Rollenspieler ist, es gibt sie auch hier, Leute die mit – “Ey Leutz was isn das hier??!” – auf dem öffentlichen Sprachkanal in eine laufende RP-Session platzen. Was soll das wohl schon sein… auf einem RP-Server. Nun und das ist noch das Harmloseste. Wenn er auf nette RPler trifft, dann kommt ein kurzes Flüstern mit dem Hinweis aus RP. Ansonsten in der Regel – nichts, keine Antwort.

Das hat dann nichts mit Arroganz oder ähnlichem zu tun, wie einem des öfteren in Foren vorgeworfen wird, sondern ist einfach ein Schutzreflex. Da Rollenspieler auf anderen Servern nicht mit viel Rücksicht rechnen durften, sieht man den RP-Server als eine Art Enklave an, in welcher die Immersion nicht auch noch durch irgendwelche Heinis mit Namen wie “Asskicker” – “Tothacker” oder “Kloputzer” versaut werden soll.

Doch im Großen und Ganzen hält sich das, zumindest im Moment, noch in Grenzen. Daher möchte ich behaupten, dass Celebras immer noch ein Zuhause für uns Rollenspieler sein kann, eine kleine Enklave inmitten der Welt von Warcraft.

Hier nochmal ein großer Dank an die RP-Community, die sich unermüdlich für einen deutschsprachigen RP-Server einsetzte. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen.

Damit wünsche ich euch allen eine schöne Weihnachtszeit und weiter viele spannende Stunden mit dem RP auf Celebras.

Euer Leodegrance

Kneipen-RP in der Taverne zum jellenden Esel im Park

Kneipen-RP mit dem Sirius Kult

Es ist schon etwas später und die meisten Heldinnen und Helden haben ihr Tagwerk vollendet. Doch jetzt einfach in die Kammer gehen und sich dem Reich der Träume hingeben? Nein, es ist noch Zeit für einen kleinen Absacker in der Taverne zum jellenden Esel. Hier bekommen RPler zum Abschluss des Tages ein kühles Bier aus Kharanos und deftige Mahlzeiten serviert.

Die Taverne zum jellenden Esel befindet sich in schöner Lage im Park von Stormwind.

Jeder ist willkommen

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass regelmäßig am Abend zu späterer Stunde der “jellende Esel” seine Türen für die Rollenspieler der Allianz öffnet. In bester Lage im Park von Stormwind bekommt man hier frisches Bier und deftiges Essen serviert. Häufig kümmert sich Lady Ann persönlich um das wohl der Gäste. Doch der Hauptgrund das Lokal zu besuchen, ist die Geselligkeit und das Kneipen-RP. Hier ist jeder willkommen, der ein angenehmes Rollenspiel in Kneipenatmosphäre schätzt. Im jellenden Esel kann man seine RP-Leidenschaft im gemütlichen Rahmen ausleben und Kontakte zu anderen Spielern pflegen. Vielleicht sogar Freundschaften schließen und zusammen zu neuen Abenteuern aufbrechen.

Betrieben wird die Taverne vom Sirius Kult und seinen Mitgliedern. Das macht der Kult schon seit der RP/PvE Server Celebras online ging. Häufig sind auch Stammgäste aus anderen Gilden vor Ort und lassen es sich gut gehen. Die Atmosphäre ist locker und entspannt, wobei jedoch erwartet wird, dass der Besuch Grundsätzlich IC verläuft. Waffen, Dämonen oder sonstiges sind im Gastraum nicht gerne gesehen und solltet Ihr das nicht berücksichtigen, ist es gut möglich, dass man euch mehr oder weniger freundlich darauf hinweist.

Hier findet Ihr die Taverne zum jellenden Esel.

Der “jellende Esel” und der Sirius Kult

Neben dem normalen Gastronomiebetrieb, finden hier auch Rollenspiel-Events des Sirius Kult statt. Diese beziehen sich teilweise auch auf die RP-Hauptgeschichte um den Sirius Kult.

Im RP wird die Taverne nicht “offiziell” vom Sirius Kult betrieben, sondern von Lady Ann, daher solltet Ihr es IC auch vermeiden den Sirius Kult mit dem Lokal in Verbindung zu bringen oder den Kult Guru mit Anjanca anzusprechen. Den Grund für diese Geschichte erfahrt ihr hier.

Wenn euch das Lust auf mehr gemacht hat, dann besucht die Taverne zum jellenden Esel in Stormwind und genießt ein gutes Kneipen-RP.